Innovationsforum HelpCamps: Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen aus dem 3D-Drucker

100 Teilnehmende zählte das Innovationsforum HelpCamps im FabLab der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort. Zwei Tage lang stellten sich Initiativen, Projekte und Start-ups in Fachvorträgen vor und zeigten, was mit Hilfe digitaler Fertigungsverfahren wie dem 3D-Druck in Sachen Hilfsmittelversorgung alles möglich ist.

Daneben konnten die Teilnehmenden in verschiedenen Workshops selbst ausprobieren wie beispielsweise 3D-Scanning und 3D-Modelling funktionieren oder sie konnten einfache Hilfsmittel wie Beleuchtungselemente für den Rollstuhl und elektrische Taster bauen. Auch ein Hackathon war Teil des Innovationsforums. Bei diesem offenen Entwicklungsevent trafen sich verschiedene Teams, um innerhalb der beiden Veranstaltungstage an konkreten Alltagserleichterungen zu arbeiten. Die Tüftler entwickelten Ideen weiter, die beim HelpCamp Ende Dezember 2017 entstanden waren.
Projekthintergrund
Das Projekt „HelpCamps“ verbindet Menschen mit Beeinträchtigung, sogenannte Maker, die sich in ihrer Freizeit mit Technik, 3D-Druck & Co beschäftigen, kleine und mittlere Unternehmen der Hilfsmittelwirtschaft, Wissenschaftler und weitere Interessierte miteinander, um auf Augenhöhe Lösungen für schnell produzierbare, günstige und vor allem individuelle technische Hilfsmittel sowie Alltagshilfen zu entwickeln.

„HelpCamps“ wird gefördert durch die Initiative „Innovationsforen Mittelstand“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

(Quelle: HelpCamps)

Mehr Informationen
 
 

Neuigkeiten



Workshop "Ein Herz für NRW": Potenziale für Unternehmen im Bereich biohybride Medizinsysteme erschließen
Life Science Center Düsseldorf, 27. August 2018 ...mehr

Klinische Bewertung medizinischer Software
21. August 2018 in Frankfurt ...mehr

Workshop: Klinische Studien (nicht nur) für Start-ups
13. September 2018 in Aachen ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


Rückkehr nach Nordrhein-Westfalen: Land fördert exzellenten Forschungsnachwuchs mit 3,75 Millionen Euro
Drei junge Spitzenwissenschaftler aus der Schweiz, Kanada und England forschen künftig in Nordrhein-Westfalen ...mehr

10 Millionen Euro für den Nachwuchs in der Krebsforschung
Deutsche Krebshilfe richtet „Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum“ am CIO Köln Bonn ein ...mehr

Landesregierung legt Entwurf der Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen vor
Strategie bindet Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Blockchain-Technologie ein ...mehr

Förderwettbewerb „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“ geht in die siebte Runde
Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018 ...mehr

Digitale Unterstützung für Pflegende: TK launcht Pflege-Coach
Digitaler Pflegekurs ...mehr

Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW: Land fördert zwölf Forschungsprojekte mit 19 Millionen Euro
Digitalisierung nutzen für neue Ideen in der Gesundheitsforschung ...mehr


Förderung von Zuwendungen für "Digitale Medien in der beruflichen Bildung in den Gesundheitsberufen (DigiMed)"
Einreichungsfrist: 19.10.2018 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema „Medizintechnische Lösungen in die Patientenversorgung überführen – Klinische Evidenz ohne Verzögerung belegen“
Bekanntmachung vom 17.07.2018 ...mehr

Förderung von Zuwendungen für Juniorverbünde in der Systemmedizin
Einreichungsfrist: 09.10.2018 ...mehr

Projektaufruf Forschungsinfrastrukturen.NRW
Einreichungen möglich bis zum 28.09.2018 ...mehr

Förderung von Zuwendungen für "Systemmedizinische Forschungsverbünde"
Einreichungsfrist: 26.09.2018 ...mehr

Klinischer Nutzen von Big Data Anwendungen für die Versorgung von Patientinnen und Patienten
Einreichungsfrist: 10.09.2018 ...mehr

Förderung von Zuwendungen für Demonstratoren zur Individualisierten Medizin
Einreichungsfrist: 15.08.2018 ...mehr